Internationale Solidaritätskampagne mit den Studenten der Universität in Aleppo – Syrien

Article  •  Publié sur Souria Houria le 7 mai 2012

Internationale Solidaritätskampagne mit den Studenten der Universität in Aleppo – Syrien

– Aufruf der Studenten aller syrischen Universitäten zu einem Moment der Stille im Gedenken an die Märtyrer –

Vierzehn Monate nach Ausbruch der syrischen Revolution, und unzähliger Formen von beispiellosester und barbarischster Unterdrückung eines Volkes, welches mit friedlichen Mitteln nach Freiheit, Demokratie und dem Ende jahrzehntelanger Gewaltherrschaft und Korruption verlangt und damit das Regime und seine Propaganda bis ins Innerste erschüttert, hat sich eben diese Revolution spontan und friedlich ausgeweitet von der Strasse und den Kultstätten bis zu den Hochschulen und Universitäten und zwar in allen syrischen Städten, worauf das Regime mit immer brutalerer Repression antwortet.

Trotz aller Vermittlungen sämtlicher arabischer, regionaler und internationaler Mächte, ignoriert das Regime beharrlich alle diejenigen die sich gegen eine Repressionspolitik aussprechen, Nach verschiedenen Initiativen seitens der Arabischen Liga und der Vereinten Nationen, zeigt das Regime keinerlei Interesse auf irgendwelche Vorschläge einzugehen, das Blutvergießen zu stoppen oder sich ernsthaft mit den berechtigten Anliegen des gesamten syrischen Volkes auseinanderzusetzten. Die Bilanz beläuft sich mittlerweile auf ca. 15 000 Tote, Zehntausende Verletzter und ebenso viele Flüchtlinge in die angrenzenden Länder, einschliesslich Frauen, Kinder und alter Menschen, sowie unzählige Häftlinge deren Anzahl aufgrund der Nachrichtensperre und wegen unverfügbarer offizieller gerichtlichen Aussagen nicht ermittelt werden kann.

Die syrischen Universitäten waren ursprünglich eine der Ausgangspunkte einer wirklich friedlichen Revolution. Die Universität von Aleppo gehört mit dazu. Was sich am 3. und 4. Mai dort abgespielt hat war ein wahrhaftes Verbrechen gegen die Studenten. Auf ihren friedlicher Protest haben die Sicherheitskräfte und Milizen mit Schlägen, Tränengaseinsatz und Geschossen geantwortet. Sie haben die Studenten aus den oberen Etagen des Wohnheims geworfen. Dabei wurden sieben Menschen getötet, Dutzende verletzt und mehr als 200 festgenommen. Anschließend wurden sie gewaltsam aus dem Studentenwohnheim auf die Straße getrieben, und die Universität wurde auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Wir, die Studenten von Syrien, rufen unsere Komilitonen in allen Hochschulen und Universitäten der Welt auf um diese Handlungen zu verurteilen und sich einem Moment der Stille zu widmen, im Gedenken an ihre Kollegen in den syrischen Hochschulen und Universitäten und sie so für ihr legitimes Anliegen nach Freiheit zu unterstützen. Tag des Gedenkens, genau eine Woche nach den Ereignissen, ist angesetzt für Donnerstag den 10. Mai 2012 um 12 Uhr.

Der Märtyrer und Opfer in Ewigkeit.

Demokratie für Syrien und alle an diesem Frühling beteiligten Nationen.

Für ein Welt frei von Gewaltherrschaft und Unterdrückung.



Inscrivez-vous à notre newsletter